Erste Hilfe bei Trockenschäden!

Die vergangenen Monate waren außergewöhnlich trocken. Das Gras hat sich zunächst von Grün in Gelb und danach von Gelb in Braun verfärbt. Zeigt Ihr Rasen noch Anzeichen von Leben? Wie müssen Sie vorgehen, um wieder eine ansprechende Rasenfläche zu erhalten, und welche Gefahren drohen? Fragen wie diese werden in diesem Erste Hilfe-Special von Barenbrug beantwortet. Mit dieser exklusiven Schritt-für-Schritt-Anleitung schaffen Sie im Handumdrehen wieder eine gesunde und vitale Rasenfläche!

Schritt 1: Machen Sie den Vitalitätstest!

Bei Temperaturen über 25 ℃ befinden sich viele Gräser in einem Ruhezustand. Die verschiedenen Gräser unterscheiden sich stark voneinander. Manche Gräser überstehen extreme Hitze und Trockenheit, während andere eingehen. Mit dem folgenden einfachen Test können Sie herausfinden, ob die Gräser in Ihrem Rasen noch leben.

Vitalitätstest:

  1. Stechen Sie mit der Schaufel ein Stück Rasen aus.
  2. Legen Sie dieses in einen mit Wasser gefüllten Eimer und warten Sie, bis sich das Grasbüschel völlig angesaugt hat.
  3. Lassen Sie das Wasser aus dem Eimer laufen, während das Grasbüschel im Eimer liegt.
  4. Werden nach 2 bis 3 Tagen an der Unterseite des Büschels weiße Wurzeln sichtbar, leben die Graspflanzen noch.

 

Schlussfolgerung Schritt 1: Weiße oder braune Wurzeln?

Graspflanzen, die weiße Wurzeln bilden, können sich regenerieren, sobald Feuchtigkeit verfügbar wird. Sollten zwischen den braunen Wurzeln keine neuen weißen Wurzeln entstehen, ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass die Graspflanze die Hitze und Trockenheit überlebt hat.

 

Achtung: Gefahr!

Da die vorhandenen Graspflanzen sehr schwach oder tot sind, gibt es viel Platz für neue Pflanzen. Dies können auch unerwünschte Pflanzen wie Einjähriges Rispengras oder verschiedene Unkrautarten sein. Wahrscheinlich befinden sich noch zahlreiche Samen dieser Pflanzen in der Erde, die keimen, sobald Feuchtigkeit verfügbar wird. Wird der Rasen bei der Regeneration nicht unterstützt, breiten diese Pflanzen sich aus und es entsteht eine unansehnliche und schwache Grasnarbe.

Schritt 2: Überprüfen Sie die wasserabweisenden Eigenschaften

Eine gute Vitalität garantiert nicht, dass sich die Rasenfläche regeneriert. Es ist von größter Wichtigkeit, dass der Boden Wasser aufnimmt. Bei einem wasserabweisenden Boden wird sich die Rasenfläche auch dann nicht regenerieren, wenn sie Wasser erhält. Wasserabweisender Boden entsteht während heißer und trockener Perioden durch Stress in den Graspflanzen, anderen Pflanzen und in den Bodenorganismen. Dadurch kann das Wasser nicht mehr oder nur noch lokal in den Boden eindringen. Wasserabweisender Boden macht es der vertrockneten Graspflanze noch schwerer, sich zu regenerieren, wenn es regnet, da das Regenwasser die Wurzeln nicht erreicht. Zunächst müssen die wasserabweisenden Eigenschaften behoben werden.

 

Tropftest:

Der folgende Test gibt einen guten Eindruck über die wasserabweisenden Eigenschaften des Bodens:

  1. Mit der Schaufel oder dem Unkrautstecher ein Stück Rasen ausstechen.
  2. Alle 2 cm mit einem Wassertropfen beträufeln.
  3. Dauert es länger als 1 Minute, bevor der Wassertropfen in den Boden einzieht, ist dieser zu wasserabweisend für eine herkömmliche Regeneration des Rasens. Eine Nachsaat mit gewöhnlichem Grassamen hat keine Wirkung.

 

Schlussfolgerung Schritt 2: wasserabweisend oder nicht?

Bei einem wasserabweisenden Boden hat eine Nachsaat mit einer gewöhnlichen Grassaatmischung keinen Sinn! Wasser kann den Samen nicht erreichen, um diesen zum Keimen zu bringen, und eventuell gekeimte Samen können sich nicht zu Pflanzen entwickeln, wenn das Wasser die Wurzeln nicht erreichen kann. Barenbrug hat eine Lösung für wasserabweisende Böden: Yellow Jacket Water Manager! Diese revolutionäre Samenbehandlung mit Yellow Jacket Water Manager hebt die wasserabweisenden Eigenschaften auf und sorgt dafür, dass diese nicht wiederkehren, solange die jungen Graspflanzen zu erwachsenen Pflanzen heranwachsen (Etablierungsperiode). Ihre Rasenfläche wird wieder stark und vital und weist gesunde, robuste Jungpflanzen auf.

 

Grasetablierung garantiert!

Sie wünschen sich möglichst schnell einen dichten, grünen Rasen ohne Probleme bei Keimung und Etablierung? Wählen Sie die Grassaat mit Yellow Jacket Water Manager! Für weitere Informationen klicken Sie auf die unten stehende Schaltfläche.

Schritt 3: Regeneration des Rasens

Nachfolgend finden Sie zwei maßgeschneiderte Lösungen für Spielfelder, Golfplätze und/oder Rasenflächen/Parks.

Behebung von Trockenschäden auf Spielfeldern

Trockenheitsschäden auf Spielfeldern im Handumdrehen behoben.

Behebung von Trockenschäden auf Golfplätzen

Trockenheitsschäden auf Golfplätzen im Handumdrehen behoben.

Mehr als 100 Jahre

Die Royal Barenbrug Group ist ein Familienunternehmen mit den Kerntätigkeiten Pflanzenzucht, Samenvermehrung und internationales Marketing von Saatgut für Rasen, Futtergras und Leguminosen.

 

Barenbrug ist seit mehr als 100 Jahren das führende Grassaatgut-Unternehmen weltweit.

Wo kaufen
Klicken Sie hier
zurück