Ideales Gras zum Mulchen

Es ist nicht immer möglich, Gras zu mulchen! Wenn das Gras nass oder zu lang ist, können Sie Ihren Rasen nicht mulchen. Bei nassem Gras klebt der Grünschnitt zusammen, was das Zerkleinern erschwert. Bei zu hohem Gras wird zu viel Mulch auf den Boden gelegt, wodurch das Gras erstickt und Graspilze den Rasen befallen. Außerdem kann der Mulch eine wasserabweisende Schicht bilden, wodurch kein Wasser mehr zu den Graswurzeln gelangt und die Pflanzen absterben. Dann muss das geschnittene Gras gesammelt und entsorgt werden. Die Grassamenwahl ist ausschlaggebend für den Erfolg der Kreislaufbewirtschaftung. Durch die Wahl der richtigen Grassamenmischung hat man diese Probleme nämlich nicht!

Mow Saver perfekt zum Mulchen

Die Mow Saver-Graspflanzen etablieren sich schnell, haben einen niedrigen Vegetationspunkt und weisen eine geringe Biomasseproduktion auf. Dadurch bleibt das geschnittene Gras kleiner und das Mulchen gelingt perfekt. Es muss zudem weniger oft gemäht werden. Mow Saver eignet sich besonders für das Mulchmähen.

 

Versuche in der Praxis, bei denen das Schnittgut gesammelt und gewogen wird, zeigen, dass Mow Saver im Vergleich zu anderen Grassorten bis zu 40 % weniger Biomasse produzieren.  Je weniger Grasschnitt zurückbleibt, desto schneller wird das Schnittgut durch das Bodenleben umgewandelt und desto gesünder bleibt der Rasen. Außerdem wird der Boden niemals mit übermäßig viel Mulch bedeckt, der den Boden erstickt. Darüber hinaus ist das Zerkleinern des Grases effektiver, da Mow Saver weniger Blattmasse bildet.

 

Der niedrige Vegetationspunkt der Mow Saver-Graspflanzen hat den Vorteil, dass die Pflanzen weniger unter dem Mähen leiden und sich schneller regenerieren. Moose und Unkräuter haben so weniger Chance, sich im Rasen zu etablieren!

Unterschied in der Auswaschung bei höher wachsendem & niedrig wachsendem Gras

 

Schneiden Sie höchstens 1/3 der Graspflanze ab. Wird der Vegetationskegel der Graspflanze durch zu tiefen Schnitt zerstört, stirbt sie ab. Mow Saver Pflanzen bleiben kürzer und haben einen niedrigen Vegetationskegel. So wird das Risiko des Absterbens bei zu spätem Schnitt minimiert!

Mow Saver und Nachhaltigkeit

Mow Saver trägt das Green Earth-Siegel. Dieses Gütezeichen unterstützt Manager von öffentlichen Grünflächen bei der Bewerkstelligung eines nachhaltigen Grünflächenmanagements. Grasmischungen erhalten dieses Siegel nur, wenn mindestens zwei der folgenden vier Bedingungen erfüllt sind:

  • geringerer Wasserbedarf
  • geringerer Düngemittelbedarf
  • geringerer Pestizidbedarf
  • selteneres Mähen

 

Da Mow Saver all diese vier Anforderungen erfüllt, wurde dieser einzigartigen Mischung das Green Earth-Siegel verliehen.

 

Weitere Informationen zu Mow Saver für Rasen und öffentliche Grünflächen finden Sie hier.

 

Vorteile des Mulchens

Das Mulchen hat mehrere Vorteile, wenn man die richtige Grasmischung verwendet. Erstens muss weniger Kunstdünger verwendet werden. Dies ist besser für die Umwelt. Zweitens kann beim Mulchen viel Zeit gespart werden, da man den Rasen in einem Arbeitsgang mäht und düngt. Durch das Mulchen ist der Rasen auch widerstandsfähiger gegen Hitze und Trockenheit. Untersuchungen haben außerdem gezeigt, dass der Rasen gesünder wird.

 

Klicken Sie hier, um mehr über die Vorteile des Mulchens zu erfahren.

 

Selbst Gras mulchen

Haben wir Ihr Interesse geweckt und möchten Sie selbst Gras mulchen?


Sehen Sie sich hier den Schritt-für-Schritt-Plan an und legen Sie los!


Klicken Sie hier für weitere Informationen über das Mulchen.

 

zurück