Schnellste Etablierung bei niedrigen Temperaturen

SOS bietet die schnellste Etablierung bei niedrigen Temperaturen mit der neuesten Generation von Einjährigem Weidelgras: Die Nachsaatmischung SOS wurde in den letzten Jahren aufgrund ihrer extrem schnellen Etablierung bei niedrigen Bodentemperaturen (6 °C) bekannt. Dadurch bleibt die Grasnarbe das ganze Jahr über dicht.

Etablierung von SOS

SOS ist die Lösung zur Verlängerung der Spielsaison. Erfolgt die Nachsaat mit SOS zum richtigen Zeitpunkt, unmittelbar nach dem Winter, wird ein qualitativ hochwertiger Rasen gewährleistet. Eine Nachsaat mit SOS garantiert einen Grasbewuchs von mindestens 60 % innerhalb eines Monats. Dies ist 18 Tage schneller als bei Mischungen mit Deutschem Weidelgras.

 

Die Grafik zeigt, wie schnell SOS bei einer Nachsaat im Januar bei einer Bodentemperatur von 6,2 °C keimt und wächst. Schon nach einem Monat liegt der Grasbewuchs bei über 60 %.

Verlängerung der Spielsaison

Die am stärksten beanspruchten Spielfelder verlieren die meisten ihrer Gräser in nassen Zeiten im Herbst. Im schlechtesten Fall sind die Spielfelder schon vor Winteranfang kahl gespielt. Dies bedeutet, dass Vereine improvisieren müssen, um weiterhin auf geeigneten Spielfeldern spielen zu können, die daraufhin ebenfalls kaputt gespielt werden. Dies ist genau der Zeitpunkt, zu dem SOS seinen Wert beweist.

 

Ob für den Torraum in einem Fußballstadion, das Fußballfeld des Dorfs oder das Spielfeld des lokalen Amateurvereins, mit SOS ist eine Lösung für die Wintermonate gefunden.

Vorteile von SOS gegenüber tetraploidem Weidelgras

Tetraploides Deutsches Weidelgras wird auf dem Markt oft als gute Alternative zu SOS für Spielfelder betrachtet. Tetraploide Gräser wachsen im Allgemeinen schnell, aber Laborversuche zeigen, dass SOS eine höhere Qualität hat und die Geschwindigkeit der Etablierung (schon bei 6 °C) besser ist.

 

Tetrapolides Weidelgras kann bei Wachstum oder Etablierung bei niedrigen Bodentemperaturen nicht mit Einjährigem Weidelgras mithalten. Die derzeit erhältlichen Sorten haben in Bezug auf die Nutzungstoleranz wenige Vorteile gegenüber Freizeitrasen.

 

Die heutigen tetraploide Sorten werden als Alternative zu SOS für Freizeitrasen verkauft, die in letzter Zeit bei Sanierung und Nachsaat von Spielfeldern zu verschiedenen Jahreszeiten, vor allem außerhalb der Vegetationsperiode, erfolgreich schienen.

 

Tetraploide Gräser wachsen im Allgemeinen schnell, aber die Keimfähigkeit bei einer Temperatur von nur 6 °C und die schnelle Etablierung von SOS haben tetraploide Gräser nicht. Das zeigen Laborversuche.

 

Umfangreiche Untersuchungen von Organisationen wie STRI beweisen, dass tetraploide Gräser als Dauerlösung wenige Vorteile bieten. Die Gründe dafür sind die schlechte Narbendichte und Nutzungstoleranz.

SOS - Super Over Seeding

Der Hauptbestandteil in unserer SOS-Mischung ist eine Sorte (Lolium multiflorum westerwoldicum), die sich schnell etabliert und die Eigenschaften eines Sport- und Freizeitrasens hat. Es ist die dritte Generation von Einjährigem Weidelgras mit Sport- und Raseneigenschaften. SOS hat nachweislich gute Leistungen auf Spielfeldern erbracht!

 

Diese Komponente in SOS bringt eine schnelle Lösung – nichts auf dem Markt keimt oder wächst schneller bei niedrigen Temperaturen. Deutsche Weidelgräser wie Barminton sind dauerhaft in der SOS-Mischung zu finden und haben sich auch in England und Schottland bereits bewährt.

 

Sehen Sie sich die Versuche an!

Die guten Eigenschaften von SOS blieben nicht unbemerkt und einige Unternehmen haben versucht, diesen Erfolg zu kopieren. Um dies zu widerlegen, hat bei Barenbrug Research ein Keimversuch unter Laborbedingungen stattgefunden, der die Frage untersuchte: Ist die Keimung von tetraploidem Deutschem Weidelgras besser als von SOS?

 

Nach 21 Tagen waren die Ergebnisse klar zu sehen: Einjähriges Weidelgras etabliert sich unter kalten Bedingungen viel schneller als tetraploide Sorten.

SOS

SOS keimt sehr schnell bei niedrigen Temperaturen und ist daher die Rettung für alle Spielfelder.

zurück