Doppelter Grund zum Feiern im Stadion De Kuip: Feyenoord wird Landesmeister und Rotterdamer Rasen erneut unschlagbar

Im Rotterdamer Stadion De Kuip gibt es in diesem Jahr doppelten Grund zu feiern: zum einen natürlich, weil Feyenoord vor Kurzem Fußball-Landesmeister geworden ist, zum anderen aber auch, weil der Rasen in De Kuip zum vierten Mal hintereinander zum schönsten in der niederländischen ersten Fußballliga gekürt worden ist. Grund genug also für eine Riesenparty und für eine Riesentorte von unserem Produktmanager Jan van den Boom.  

Nur beste Qualität ist gut genug

Dass der Rasen in De Kuip wieder am besten bewertet wurde, ist nicht überraschend. Rasenwart Erwin Beltman stellt an sich selbst, sein Team und das Saatgut höchste Anforderungen, damit ein optimales Spielfeld realisiert werden kann. Er lobt RPR (Regenerating Perennial Ryegrass) wegen seiner Stärke und der Schnelligkeit. Schon seit Jahren wird diese Sorte in De Kuip verwendet, um so für eine möglichst starke Grasnarbe zu sorgen. Ob er manchmal überlegt, anderes Gras zu verwenden? „Bei mir melden sich regelmäßig andere Unternehmen, die angeblich noch besseres Gras haben. Wir testen das dann und vergleichen das Gras mit RPR. Aber RPR hat noch nie einen dieser Vergleiche verloren. Allerdings haben wir inzwischen Versuche mit einer Neuentwicklung von Barenbrug durchgeführt. Davon sind wir sehr begeistert und können es kaum abwarten, bis sie tatsächlich auf den Markt kommt“, berichtet Beltman.

 

Sich auf ihren Lorbeeren auszuruhen kommt für Beltman und sein Team nicht in Frage. In der nächsten Zeit stehen wieder genügend Herausforderungen an. „Wir sind dabei, einen neuen Trainingskomplex anzulegen. Bei den Plätzen, die dort entstehen, möchten wir natürlich die Qualität erreichen, die wir gewohnt sind. Außerdem wollen wir auch nächstes Jahr wieder den besten Rasen in der ersten Liga haben.“

Bei mir melden sich regelmäßig andere Unternehmen, die angeblich noch besseres Gras haben. Wir testen das dann und vergleichen das Gras mit RPR. Aber RPR hat noch nie einen dieser Vergleiche verloren.

Erwin Beltman - Fieldmanager
Stadion Feyenoord (NL)

VVCS-Platzwettbewerb

Am Ende jeder Saison wird der beste Fußballplatz der niederländischen und der belgischen ersten Liga vom Verband der Vertragsspieler VVCS mit einem Preis ausgezeichnet. Der Verband bittet die Spielführer der vertretenen Mannschaften wöchentlich um eine Beurteilung. Der Rasen in De Kuip erzielte dabei letztendlich die meisten Punkte. Auf einer Skala von 1 bis 5 erhielt der Platz in diesem Jahr den Wert 4,8.

 

Klicken Sie hier für weitere Informationen über VVCS-Platzwettbewerb

RPR - so stark wie Stahl

Die begrenzten Ausläufer im RPR bilden ein natürliches horizontales Netzwerk. Dank der vernetzten Narbe bietet RPR eine hervorragende Trittfestigkeit und die Plätze sind stark wie Stahl. Die Gefahr von Platzschäden ist bei RPR deutlich reduziert. Wenn es dennoch zu Beschädigungen kommt, kommt die Fähigkeit zur Selbstregeneration zum Tragen.

Mehr als 100 Jahre

Die Royal Barenbrug Group ist ein Familienunternehmen mit den Kerntätigkeiten Pflanzenzucht, Samenvermehrung und internationales Marketing von Saatgut für Rasen, Futtergras und Leguminosen.

 

Barenbrug ist seit mehr als 100 Jahren das führende Grassaatgut-Unternehmen weltweit.

Wo kaufen
Klicken Sie hier
zurück