Einjähriges Rispengras: eine echte Plage auf Golfplätzen

Es ist fast unmöglich, das Wachstum der Einjährige Rispe auf Golfplätzen zu verhindern. Dass ein Golfplatz frei von Einjähriger Rispe bleibt, kann daher als Illusion verworfen werden. Versuche, dieses Gras so weit wie möglich zu reduzieren, können jedoch unternommen werden. Einjähriges Rispengras kann negative Folgen wie kahle Stellen und Rasenkrankheiten für den Golfplatz haben. Daher lautet das Motto: Vorbeugen ist besser als Heilen.

Austrocknung

Eine Möglichkeit, die Einjährige Rispe von den Golfplätzen zu entfernen, ist die Austrocknung. Ohne Wasser werden die unerwünschten Pflanzen beseitigt und dies gilt sicherlich für das Einjährige Rispengras. Diese Methode erfordert jedoch eine schnelle Austrocknung; wenn diese langsam vonstatten geht, gerät die Pflanze in Stress und, wie wir bereits erwähnt haben, reagiert sie dann mit einer starken Vermehrung.

 

Die Austrocknung ist daher eine Methode, um die besten Graspflanzen zu erhalten. Wenn die unerwünschten Pflanzen verschwunden sind, empfiehlt es sich, eine qualitativ hochwertige Nachsaatmischung zu verwenden, die eine schnelle Keimung und ein gutes Wachstum gewährleistet. Wenn andere Gräser schnell keimen, wird es für die Einjährige Rispe schwieriger, sich zu etablieren. In der Regel benötigt die Einjährige Rispe eine sehr regelmäßige Bewässerung und da sie nur Wasser aus der obersten Bodenschicht aufnehmen kann, wird sie schnell absterben.

 

Während heißen Sommermonaten ist es dann notwendig, zusätzlich zu bewässern. Dies bedeutet natürlich extra Arbeit, die durch die Verwendung einer geeigneten Grasmischung vermieden werden kann. Außerdem kann eine zusätzliche Bewässerung nicht wirklich als nachhaltig betrachtet werden. All dies kann dazu führen, dass die Einjährige Rispe eine echte Plage für den Greenkeeper darstellt. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

 

Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Verringerung von Spielschäden

Ob auf dem Fairway oder dem Abschlag, Spielschäden können auf einem Golfplatz nicht verhindert werden. Wächst die Einjährige Rispe in diesen Bereichen, werden früher oder später Rasenstücke, aufgrund ihrer flachen Wurzeln, aus der Erde geschlagen. Unansehnliche kahle Stellen sind das Ergebnis; das Letzte, was man auf einem Golfplatz haben möchte. Auch in diesem Fall wird eine Grasmischung benötigt, die eine schnelle Etablierung gewährleistet und die außerdem die Eigenschaft besitzt, sich von Schäden zu erholen, ohne viel zusätzliche Pflege zu benötigen. RPR ist ein leistungsstarkes Produkt, das die Fähigkeit besitzt, mit der Einjährigen Rispe zu konkurrieren.

 

 

Düngung

Der optimale pH-Wert der Einjährigen Rispe liegt zwischen 5,5 und 7. Das ist etwas höher als der ideale pH-Wert des Roten Straußgrases. Die jährliche Stickstoffversorgung liegt zwischen 23 und 30 Gramm pro m². Die Einjährige Rispe erscheint im frühen Winter. Die erste Stickstoffgabe sollte daher schon im März stattfinden. Im Frühjahr und Herbst benötigt die Einjährige Rispe mehr Phosphat als beispielsweise das Rote Straußgras. Um das Einjährige Rispengras bekämpfen zu können, kann daher die Entscheidung getroffen werden, nicht mit Phosphat zu düngen.

 

Krankheiten

Krankheiten, die oft auf Golfplätzen mit Einjähriger Rispe auftreten, sind Anthraknose, Fusariose, Schneeschimmel, Dollarflecken-Krankheit, Typhula-Fäule und Brown Patch. Es gibt viele Produkte zur Bekämpfung dieser Krankheiten. Nachhaltigkeit wird in unserer Gesellschaft immer wichtiger und die häufige Verwendung von Herbiziden widerspricht diesem Trend. Die Strategie „Vorbeugen ist besser als Heilen" ist sicherlich auch hier zutreffend. Bekämpfen Sie das Einjährige Rispengras mit einer qualitativ hochwertigen Grasmischung und das Risiko von Krankheiten wird damit erheblich reduziert.

 

RPR

Die meisten Grasmischungen verlieren den Kampf gegen das Einjährige Rispengras. Dies ist auf die sehr schnelle Keimung der Einjährigen Rispe zurückzuführen. Sie keimt und etabliert sich schneller als die meisten Grasmischungen. Bei Barenbrug haben wir jedoch Mischungen, die noch schneller sind. Zum Beispiel: das leistungsstarke RPR. Durch seine...

Schnelle Etablierung

Die Einjährige Rispe ist bekannt für ihren Drang, sich überall zu etablieren. Kahle Stellen sind daher ein Ziel für dieses aggressive Gras. Ein wunderschöner Abschlag oder Fairway, der fast unmöglich zu beschädigen ist, kann mit Bar Intensive RPR oder Bar Extreme RPR geschaffen werden. Im Gegensatz zur Einjährigen Rispe weist Bar Intensive RPR eine hohe Krankheitsresistenz auf. Eine der Eigenschaften dieser Mischung ist die Bildung einer sehr dichten Grasnarbe, die sich bei Schäden selbst regeneriert.

 

Bar Extreme RPR wird hauptsächlich als Nachsaatmischung verwendet, da sie sich extrem schnell etabliert. Sie besitzt also die Fähigkeit mit der Einjährigen Rispe zu konkurrieren und den Kampf zu gewinnen. Ein Golfplatz ist in der Regel intensiver Belastung ausgesetzt. Ein starker Schlag kann ein Rasenstück mit Einjähriger Rispe direkt aus dem Boden schlagen. Die Ausläufer von RPR verbinden sich miteinander und sind fest im Boden verankert. Klicken Sie hier für weitere Informationen über Bar Extreme RPR.

 

Wiesenrispengras etabliert sich langsamer. Wenn es gesät wird sind die Chancen hoch, dass die Einjährige Rispe zuerst erscheint. Deutsches Weidelgras dagegen etabliert sich schnell und wird konkurrieren. Die Einjährige Rispe ist eine Bedrohung auf dem Golfplatz aber auf Sportplätzen stellt sie ein genau so bedeutendes Problem dar.

 

Klicken Sie hier für weitere Informationen über die Lösungen und Optionen hinsichtlich der Einjährigen Rispe auf Sportfeldern

Das Einjährige Rispengras ist eine Bedrohung

Wie oben erläutert, kann die Einjährige Rispe bekämpft werden, aber dies benötigt ein hohes Maß an Aufmerksamkeit. Um sie effektiv zu bekämpfen und einen schönen Golfplatz zu erhalten, muss der Greenkeeper ein umfangreiches Bekämpfungsprogramm entwickeln. Eine einfachere Lösung wäre die Verwendung einer geeigneten Grasmischung, die mit der Einjährigen Rispe konkurrieren kann. Golf spielen auf einem Platz mit Einjähriger Rispe kann zu vielen kahlen Stellen und Rasenkrankheiten führen. Wenn man die Einjährigen Rispe unkontrolliert wachsen lässt, wird sie in kürzester Zeit den gesamten Golfplatz dominieren.

Einjähriges Rispengras

Poa annua ist ein einjähriges, manchmal zweijähriges und gelegentlich mehrjähriges Rispengras (Poa) mit flachen Wurzeln. Wenn nichts unternommen wird, verbreitet es sich überall.

zurück