Horse Master Hay

Gras für Heu und Silage

  • Gras für Heu und Anwelksilagen
  • das gesündeste Gras für Ihr Pferd
  • hohe Graserträge
  • Horse Master Hay im Vergleich zu Naturheu

 

  • Schnittnutzung
  • Beweidung
  • Dauergrünland
  • Intensive Trittbelastung

Gras für Heu oder Silagen

Heu oder Anwelksilagen sind ein wichtiger Teil der Ration Ihres Pferdes. Mindestens 60% der Ration müssen aus Grundfutter bestehen. Bei Pferden mit einem niedrigen Energiebedarf kann die Ration sogar zur Gänze aus Grundfutter bestehen. Horse Master Hay wurde speziell für die Gewinnung von Heu und Silagen entwickelt. Horse Master Hay setzt sich aus Gräsern zusammen, die sich für Pferde eignen und hohe Graserträge ermöglichen. Horse Master Hay eignet sich nur für Mähweiden. Eine Horse Master Hay-Weide kann nicht beweidet werden.

 

Das gesündeste Gras für Ihr Pferd

Horse Master Hay liefert ausgezeichnetes strukturreiches Heu mit einem guten Futterwert. Die Gräser in Horse Master Hay wurden sorgfältig ausgewählt und sind auf die Nutzung durch Pferde abgestimmt. Deshalb wurden für diese Mischung spezielle Sorten mit einem niedrigen Fruktangehalt entwickelt. Wenig Fruktan im Grundfutter beugt Gesundheitsproblemen wie Hufrehe vor.

Für eine optimale Funktion von Darm und Magen müssen Pferde Grundfutter gut kauen. Deshalb setzt sich Horse Master Hay aus strukturreichen Grassorten wie Gewöhnlichem Knäuelgras und Rohr-Schwingel zusammen. Die Grasart Wiesen-Lieschgras in der Grasmischung sorgt für besondere Schmackhaftigkeit. Horse Master Hay ergibt das gesündeste und schmackhafteste Grundfutter für Pferde.

 

Ergibt eine große Menge Heu

Die Erträge einer Horse Master Hay-Weide liegen im Schnitt zwischen 10 und 12 Tonnen pro Hektar. In der Praxis wurden jedoch auch noch viel höhere Erträge erzielt. Die Mischung ist so zusammengestellt, dass sie auf unterschiedlichsten Bodenarten gut produziert. Sogar in trockenen Gebieten produziert die Weide viel Gras, bis zu 30 Prozent mehr als normales Kuhgras. Mit gutem Management kann eine Horse Master Hay-Weide mehr als 5 Jahre überdauern.

 

Horse Master Hay im Vergleich zu Naturheu

Naturheu hat bei vielen Menschen ein gesundes Image. Dies stimmt in der Praxis jedoch leider nicht. Naturheu stammt von nicht gedüngtem Grünland. Gras, das nicht gedüngt wird, hat eine unausgewogene Zusammensetzung. Durch die Zufügung von Stickstoff (N) entwickelt die Graspflanze Eiweiß. Wenn Gras zu wenig Stickstoff für die Bildung von Eiweiß bekommt, bildet es Fruktan. Die Folge ist, dass das Heu zu viel Fruktan enthält und sich daher nicht für Pferdefutter eignet. Zudem besteht die Gefahr, dass Naturheu giftige Kräuter wie Jakobs-Greiskraut enthält.
Eine Weide mit Horse Master Hay hat ein stets gleichbleibendes Grasangebot und bringt bei richtigem Management ein vorhersagbares Ergebnis, sodass die Qualität des Grundfutters für Ihre Pferde gewährleistet ist. Bei Naturheu ist dies hingegen äußerst ungewiss.

 


 

Zusammenstellung
Art
100%
Horse Master
Spezifikationen
Aussaattermin:
Februar/Oktober
Aussaat:
45 kg/ha
Nachsaat:
25 kg/ha
Verträgt kurzen Verbiss
Trockenmasseertrag Beweidung
Winterhärte
Geringe Futterration Pferd (5 ist am niedrigsten)
Geringe Fruktan-/Zuckergehalte, gegen Hufrehe
Beständig gegen trockene Bedingungen
Regenerationsvermögen und Belastbarkeit
Trockenmasseertrag Schnitt
Verhindert Unkräuter durch dichte Grasnarbe
Beständig gegen Trittbelastung
Hoher Strukturwert (Stimulation)
Resistent gegen Schimmelpilzbefall
Beständig gegen feuchte Bedingungen
Beständig gegen geringe Düngung