Trockentoleranz

Die Trockentoleranz ist eine wichtige Eigenschaft von Gräsern. Die langen Wurzeln von NutriFibre können Wasser aus tieferen Bodenschichten aufnehmen, so dass die Gräser widerstandsfähiger gegen Trockenheit sind.

 

 

Grünland soll widerstandsfähig und trockentolerant sein. Aufgrund der langen Wurzeln, die sich bis zu 105 cm tief entwickeln, ist NutriFibre in der Lage, beide Zielsetzungen zu verwirklichen. In dieser Hinsicht unterscheidet es sich sehr von Deutschem Weidelgras, dessen Wurzelsystem sich in den oberen 25 cm des Bodens konzentriert, so dass es eine geringere Trockentoleranz aufweist.

 

Zusätzlicher Schnitt im Sommer

In Perioden mit geringen Regenfällen nehmen die langen Wurzeln von NutriFibre das Wasser tief aus dem Boden auf, wenn die obere Bodenschicht ausgetrocknet ist. Die Grasnarbe bleibt dementsprechend von guter Qualität und ist toleranter gegenüber Trockenheit. Deutsches Weidelgras stirbt bei anhaltender Trockenheit ab. NutriFibre hingegen wächst in solchen Perioden weiter und ermöglicht einen zusätzlichen Schnitt im Sommer. Das Wachstum von Unkräutern wird außerdem minimiert, da während der Trockenphasen die Narbe dicht bleibt.

 

Der in NutriFibre enthaltene sanftblättrige Rohrschwingel wird durch ein tiefes Wurzelsystem gekennzeichnet. Dieses gewährleistet eine gute Trockentoleranz und ermöglicht es den Gräsern, Dünger und Mineralstoffe aus tiefen Bodenschichten aufzunehmen.

 

Klicken Sie hier für das kurze informative Produktvideo von NutriFibre.