Lemmon - Rotklee

Langfristig hohe Proteinproduktion

  • Diploider Rotklee
  • Langfristig hohe Proteinproduktion
  • Für ozeanische und semikontinentale Klimate
  • Extrem gesunde Kulturpflanze
  • Offiziell gelistet in: Deutschland, Belgien, Österreich, Frankreich

Langfristig hohe Proteinproduktion

Lemmon ist ein mittelblühender Rotklee, der sich ausgezeichnet für Mehrschnittsysteme eignet. Er weist ein hohe Futterproduktion im Frühjahr im ersten Schnitt und sogar noch höhere Erträge in den nachfolgenden Schnitten auf. Lemmon verfügt über eine ausgezeichnete Ausdauer und unter gutem Management ist er sogar im 3. Jahr noch produktiv. Aufgrund seines hervorragenden Proteingehalts sorgt er für eine langfristige Proteinproduktion für den Landwirt.

 

Für ozeanische und semikontinentale Klimate

Diese Barenbrug-Sorte wurde in unterschiedlichen Umgebungen getestet und verwendet. Sie weist eine gute Anpassungsfähigkeit in West- bis Mittel-/Osteuropa auf. Lemmon ist in mehreren offiziellen empfohlenen Sortenlisten gelistet: Deutschland, Österreich, Frankreich, Belgien und Luxemburg. Dies beweist die herausragende Leistung von Lemmon unter unterschiedlichen Bedingungen.

 

Extrem gesunde Kulturpflanze

Eine besondere Eigenschaft dieser Sorte ist ihre hohe Resistenz gegen Krankheiten. Lemmon erhält Spitzenbewertungen für die Resistenz gegen typische Rotkleekrankheiten, vor allem gegen Anthranknose und Mehltau. Sie weist außerdem eine ausgezeichnete Resistenz gegen Flachdrücken auf. Auf diese Weise erzeugt Lemmon eine extrem gesunde Kulturpflanze, die mit vielen Stressfaktoren zurechtkommt und langfristig überlebt.

 

Anwendung

Aussaatmenge 8–10 kg/ha in einer Mischung mit Gräsern.• Saattiefe 0,5–1,0 cm.• Boden-pH mind. 5,2.• Achten Sie auf ausreichenden P- und K-Dünger, je nach Bodenanalyse.

Spezifikationen
Art
Rotklee
Ploidie
Diploid
Rotklee

Diese krautige Leguminose wird häufig in Rasenmischungen für vorwiegend Schnittanwendungen eingesetzt. Als Leguminose wird Lemmon für seine stickstofffixierende Eigenschaft und somit für seinen Nährwert als Futtermittel hochgeschätzt.

Diese krautige Leguminose wird häufig in Rasenmischungen für vorwiegend Schnittanwendungen eingesetzt. Als Leguminose wird Lemmon für seine stickstofffixierende Eigenschaft und somit für seinen Nährwert als Futtermittel hochgeschätzt.

Diese krautige Leguminose wird häufig in Rasenmischungen für vorwiegend Schnittanwendungen eingesetzt. Als Leguminose wird Lemmon für seine stickstofffixierende Eigenschaft und somit für seinen Nährwert als Futtermittel hochgeschätzt.