'Der Rohrschwingel war auf allen Bodenarten unter der praxisüblichen Nutzung die beständigste Art.'

Sanftblättriger Rohrschwingel das Multitalent unter den Futtergräsern

Die Klimaveränderungen heben die Anforderungen an Gräser-Mischungen immer weiter an. GreenStar Struktur mit dem sanftblättrigen Rohrschwingel liefert auch in Extremjahren beste Futterqualitäten und stabile Erträge.

 

Quelle: Schaumann - Erfolg im Stall NEWS - Silierung & Futterbau

Konsequente Züchtung

Grünlandansaaten mit sanftblättrigem Rohrschwingel gewinnen zunehmend an Bedeutung. Durch konsequente Züchtung hat sich die ehemals unerwünschte Gräserart zu einem Multitalent entwickelt.

Beste Verdaulichkeit

Die Verdauung von Hochleistungskühen ist neben einem hohen Energiegehalt auch auf genügend Strukturkohlenhydrate angewiesen, um die Wiederkäutäti gkeit zu erhalten. Die Verdaulichkeit und der Energiegehalt haben sich durch die Züchtung steti g verbessert. Der sanft blätt rige Rohrschwingel in den GreenStar Struktur-Mischungen verfügt über eine hohe Zellwandverdaulichkeit, die eine bessere Energieausnutzung der Strukturkohlenhydrate ermöglicht. Durch die moderaten Zuckergehalte in den Aufwüchsen sind die so genannten NFC-Gehalte (Nichtfaser-Kohlenhydrate z. B. Zucker) wiederkäuergerechter als bei Weidelgrassorten. Die Futterwerte der hochwertigen Zuchtsorten liegen deutlich über den Futterwerten der alten Rohrschwingel-Sorten (s. Darst. 1).

1. Höhere Verdaulichkeit der organischen Substanz und mehr Energie mit GREENSTAR STRUKTUR

 

Hohe Trockentoleranz

Die Wurzeln des sanftblättrigen Rohrschwingels können bis zu 100 cm tief wachsen. Aufgrund dieser tiefen Durchwurzelung besitzen die GreenStar Struktur-Mischungen eine hohe Trockentoleranz. So wird auch im Sommer bei niedrigem Grundwasserstand verfügbares Wasser aus tieferen Bodenschichten genutzt (s. Darst. 2). Durch die geringeren Trockenheitsausfälle ist die Narbe über Jahre unempfindlicher gegen Verunkrautung.

2. Wurzelbildung im Vergleich

Ausdauer

In einem dreijährigen Feldversuch wurden die Erträge und die Beständigkeit von Rohrschwingel, Lieschgras und Weidelgras auf Marsch-, Moor- und Sandböden untersucht. Der Rohrschwingel war auf allen Bodenarten unter der praxisüblichen Nutzung die beständigste Art (s. Darst. 3). Nach drei Jahren stellte er über 90 % des Aufwuchses und hatte die höchsten TM-Erträge, im Schnitt 14 t TM/ha. Der beständige Rohrschwingel sichert die Erträge ‒ auch bei längeren Trockenheiten.

3. Sanftblättriger Rohrschwingel – mehr als eine Alternative

 

Hohes Ertragspotential

Langjährige Gräser-Mischungsversuche belegen, die Sorte GreenStar Struktur (Gräser-Mischung mit 85 % sanftblättrigem Rohrschwingel) erzielt im 7-jährigen Mittel die höchsten TM-Erträge (s. Darst. 4). Besonders in den extremen Trockenjahren 2018 und 2019 waren Mischungen mit sanftblättrigem Rohrschwingel den Weidelgras-Mischungen weit überlegen.

 

Hochwertige Strukturkohlenhydrate, überdurchschnittliche Proteinlieferungen und die hohe Trockentoleranz machen die GreenStar Struktur-Mischung in Zeiten vermehrter Trockenheiten unverzichtbar für Ihre Milchviehherde. Sprechen Sie Ihren Schaumann-Fachberater auf die GreenStar Struktur-Mischungen an.

4. Ertragspotential von Grünland-Mischungen mit und ohne sanftblättrigem Rohrschwingel im 7-jährigen Vergelich (2013-2019)

 

zurück