Nachhaltige Erholung: Golf

Auch im Golfsektor erhält Nachhaltigkeit eine zunehmende Bedeutung. Dies heißt nicht nur, dass Golfplätze natürlicher werden, sondern beinhaltet auch das Management von Tees, Fairways und insbesondere von Greens. Managementpraktiken werden immer solider, wobei keine Kompromisse in Bezug auf die Spielqualität eingegangen werden. Ein ökonomischerer Wasserverbrauch für die Beregnung und ein reduzierter Einsatz von Chemikalien und Düngemitteln sind Kriterien für das nachhaltige Management von Golfplätzen.

 

 

 

 

 

Die „Golf Environment Organization“ (GEO) spezifiziert sechs Aspekte für Nachhaltigkeit: Wasser, Energie & Ressourcen, Umweltqualität, Landschaft & Ökosysteme, Menschen & Gemeinschaften sowie Produkte & Lieferketten. Die von Barenbrug unter dem Green Earth-Label hergestellten Produkte erfüllen diese Konzepte und helfen bei der nachhaltigen Gestaltung des Golfplatzmanagements in Europa.