Nahrungsversorgung für sieben Milliarden Menschen

In den nächsten Jahrzehnten wird die Weltbevölkerung auf neun Milliarden Menschen anwachsen. Mehr Menschen bedeutet mehr hungrige Bäuche: Die wachsende Bevölkerung stellt eine enorme Belastung für die Methoden der Lebensmittelproduktion dar. Aufgrund dieser Tatsache trägt jedes direkt oder indirekt an der Lebensmittelindustrie beteiligte Unternehmen eine große Verantwortung. Wir umgehen diese Verantwortung nicht, sondern stellen uns der Herausforderung, unseren Teil beizutragen.

Nahrungsversorgung für sieben Milliarden Menschen

Gras spielt eine große Rolle in der globalen Lebensmittelindustrie. Die wachsende Weltbevölkerung und der steigende, von immer mehr Menschen genossene Wohlstand führen zu einer erhöhten Nachfrage nach eiweißreichen Nahrungsmitteln. Das bedeutet, dass die Nachfrage nach Milchprodukten stetig wächst. Gras ist der Hauptbaustein für nährstoffreiche Milchprodukte, da es die günstigste Quelle für Milcheiweiß ist. Gras, das auf Grundlage ausgewogener Genetik und Technologie entwickelt wurde, führt zu gesunden Kühen, die die bestmögliche Milch geben.

 

Eine höhere Produktion von Rohprotein pro Hektar und Milcheiweiß pro Kuh wird für die effektive Nutzung des verfügbaren Agrarlands erforderlich sein, um die steigende Nachfrage nach Milchprodukten erfüllen zu können. Wenn Gras nicht genügend Nährstoffe enthält, erhalten Kühe oft Futterzusätze wie Stroh und Soya. Diese Produkte kosten weit mehr als Gras, sodass die Produktionskosten und somit auch die Milchpreise steigen. Grund genug, zu gewährleisten, dass Gras alle benötigten Nährstoffe enthält, damit Kühe zur Nahrungsergänzung nicht mehr mit teuren Futtermitteln gefüttert werden müssen.

 

Verbesserung der Produktivität des Viehs

Um Landwirte bei der Erhöhung ihrer Milchproduktion zu unterstützen, liegt unser Schwerpunkt auf der Entwicklung von Eigenschaften mit Zusatznutzen. Unsere Forschungsprogramme konzentrieren sich auf eine Anzahl von Zuchtzielen. Diese Ziele gründen auf der Generierung von Zusatznutzen und zeigen an, was entwickelt werden muss, um Vorteile für den Endverbraucher zu schaffen und die Produktivität des Viehs zu verbessern. Wir untersuchen kontinuierlich neue Wege, um eine gesunde Zukunft für die Weltbevölkerung garantieren zu können. Dies ist unser Beitrag für eine bessere Welt und künftige Generationen.

 

Ein Beispiel, von Barenbrug Forschung & Entwicklung

Ein Beispiel für Eigenschaften mit Zusatznutzen ist der sanftblättrige Rohrschwingel, der eine ideale Kombination aus Struktur und Nährwert darstellt. Dieses Gras fördert eine gute allgemeine Gesundheit der Rinder: Der sanftblättrige Rohrschwingel verbessert die Widerstandsfähigkeit der Kühe gegen Pansenübersäuerung, da die Struktur dieser Sorte ein besseres Wiederkäuen und eine bessere Speichelproduktion fördert. Der hohe Nährwert und die verdaulichen Zellwände dieser Grassorte unterstützen zudem eine höhere Milchproduktion pro Hektar und eine höhere Micheiweißproduktion pro Hektar. Nicht zuletzt hat dieses Gras sehr lange Wurzeln, die Mineralstoffe im Boden optimal nutzen. Sie können mühelos Stickstoff, Phosphat und Kalium an Stellen absorbieren, die für andere Grassorten unerreichbar sind. Landwirte können dadurch ihren Stickstoff- und Phosphateinsatz auf ein Minimum reduzieren, was wiederum auch für die Umwelt vorteilhaft ist. Kurz zusammengefasst: Sanftblättriger Rohrschwingel hilft Landwirten, die wachsende Nachfrage nach Milchprodukten zu erfüllen, damit nährstoffreiche Milchprodukte auch in Zukunft noch genossen werden können.

zurück